We Are Happy From …

happy

Happy von Pharell Williams läuft ja schon eine Zeit rauf und runter. 2 interessante Quellen habe ich dazu zufällig gefunden und sehr spannend fand.

Véronique Watelle von ESRI France hat eine arcgis.com-Anwendung erstellt, die alle Videos zum Song auf einer Karte darstellt. Damit könnt ihr Euch anschauen, wo auf der Welt man bei diesem Lied “happy” war.

We Are Happy FromSo kannt ich z.B. die Crozet-Inseln noch nicht, von da gibt es auch ein Video:

Also viel gute Laune beim Stöbern in den Videos.

Und Stefan erklärt uns die gute Laune an Hand des Musikstücks von Pharells Williams “Happy”. Das lief und läuft ja die Charts rauf und runter. Sehr interessant ist der Wechsel zwischen Dur und Moll.

Welcher Messenger nach WhatsApp? – Threema

threema_icon_android

Warum ich einen Messenger suche?

Der Verkauf von WhatsApp an Facebook führt zu einer Konzentration von Userdaten, die nicht in Ordnung ist. Viele Freunde, die nicht zu Facebook wollten, haben ja gerade deshalb WhatsApp genutzt.  Sie haben aber auch diverse Sicherheitlecks der letzten Jahre auch ignoriert, ein Phänomen. Bei Fragen von Freunden, ob man denn WhatsApp nutzen sollte, war ich dann auch etwas ratlos. Ja, es ist unsicher aber einfach, lautete da meistens die Antwort.

Threema

Der Messenger Threema kommt aus der Schweiz und wird von einem Team von < 10 Leuten entwickelt.

Messenger Threema (hier Android)

Messenger Threema (hier Android)

Sicherheit

Für die Betreiber von Threema ist die Sicherheit in der Architektur von Threema DAS Feature. Bei anderen “Mainstream”-Messenger ist es eher eine “must have”, oder ein schlampig implementiertes Feature, oder schlicht nicht vorhanden.

Warum sollte man Threema vertrauen?

Am ehesten gewinnt man einen Eindruck mit dem Podcast vom Januar 2013 auf richter.fm. Hier steht der Entwickler Manuel Casper Rede und Antwort. Es dauert leider 1  Stunde. In den unten genannten Links bekommt ihr vielleicht schneller einen Überblick. Das Interview ist aber auf jeden Fall hörenswert und nicht langatmig.

Im Interview kann man heraushören:

  • wie die Verschlüsselung funktioniert.
  • was die 3 Punkte bedeuten.
  • wie sich Threema finanziert.
  • warum es nicht quelloffen ist.

weitere Punkte findet ihr hier.

Ich bin kein Krypto-Experte, verstehe aber wie PGP (Pretty Good Privacy) für Emails ungefähr funktioniert und dass Threema sehr ähnlich tickt.

Das Thema Adressbuchabgleich hat Thomas Leister sehr gut beschrieben:

Das heißt: Sollte man das eigene Adressbuch mit dem Server abgleichen wollen, um festzustellen, ob aus den eigenen Kreisen jemand Threema nutzt, werden

  1. Nur Hash-Werte übertragen
  2. Nur der Hash des Anfragenden gespeichert – nicht aber der Hash aller anderen Kontakte

Und wie ich schon angedeutet habe – der Adressbuchabgleich ist optional und muss nicht genutzt werden. Die Nachrichten selbst sind natürlich niemals über die Server auslesbar – das liegt in der Natur der End-To-End Verschlüsselung.

Für wen ist Threema geeignet?

Wie man aus den Charts des Playstores bei Google und bei iTunes sehen kann, gibt es da gerade einen Platz 1 bei den kostenpflichtigen Apps für Threema. Es ist also massentauglich. Das dies gelungen ist, trotz der Verschlüsselung verdient meine Anerkennung.

Tests im persönlichen Umfeld mit “Nicht-Nerds” bestätigen das übrigens.

Also viel Spaß mit Threema.

abgebloggt, zum Thema Messenger, Threema, WhatsApp und Textsecure:

Blog von Sven Scholz

repats blog

Thomas Leister

FAQ von Threema

Die wichtigste Quelle, der Podcast mit dem Entwickler von Threema Manuel Casper auf richter.fm.

Windströmungen global beobachten

image

Auf der Seite http://earth.nullschool.net stellt der US-Wetterdienst NOAA eine globale Windströmungskarte bereit. Die Darstellung als Globus kann man zoomen. Beim Klick auf die Karte werden die Werte an einem Ort angezeigt. Die Aktualisierung erfolgt alle 3 Stunden.
Winde über 100km/h werden in rot dargestellt.

Wie entwickelt sich der globale Baumbestand? – Waldrodung

tree_articel_pic

Passend zum Beitrag über den Braunkohletagebau in der Lausitz habe ich jetzt bei René eine schöne Seite entdeckt, die die weltweite Entwicklung des Waldes visualisiert. Die Universiät von Maryland hat dazu ca. 600.000 Landsatbilder aus den Jahren 2000-20012 ausgewertet und hier online gestellt.

Hier zunächst die prozentuale Darstellung des Waldbestandes, eine wie ich finde, sehr schöne Karte:

prozenutale_Baumbedeckung

Zunächst ein Blick nach Südamerika. Beängstigend ist hier die schiere Anzahl an Rodungsflächen.

waldrodung_suedamerika

Waldrodung in Südamerika

In Deutschland sind die größten Abholzungen in der Lausitz zu finden, hier konkret die Braunkohletagebaue Welzow Süd, Nochten und Jänschwalde.

waldrodung_Lausitz

Überblick über Rodungen in Brandenburg / Lausitz

Schaut man sich Welzow genauer an, erkennt man den Weg der Bagger von Südost nach Nordwest. Weiterhin sieht man in rot (2012) die Rodungen für das nächste geplante, aber noch nicht freiggegebene Gebiet. Im unteren Ausschnitt ist rechts auch so “eine halbe Cheops-Pyramide” erkennbar. An den “Berg”-hängen dieses künstlichen Hügels ist dann auch der nördlichste Weinberg.

Waldrodung im Tagebau Welzow

Waldrodung im Tagebau Welzow


So sieht es in Welzow aus:

Nun noch ein Vergleich der Zunahme und Abnahme des Waldbestandes am Beispiel Malaysia.

waldzuwachs_malaysia_Indonesien

Waldzuswachs 2000 – 2012 in Malaysia / Indonesien

Waldrodung 2000 - 2012 in Malaysia / Indonesien

Waldrodung 2000 – 2012 in Malaysia / Indonesien

Stellt man genau schaut, werden teilweise die gleichen Gebiete, die abgeholzt wurden auch als “gewachsen” ausgewiesen, erholt sich die Natur so schnell?

Links: Global Forest Change

Wer erfasst eigentlich OpenStreetMap-Daten?

show-me-the-way, Wer erfasst OSM-Daten
OpenStreetMap

Gute OSM Daten auf Falster (Dänemark)

Openstreetmap-Daten sind an vielen Stellen schon sehr genau. So konnte ich die Familie mit einer optimierten Fußgänger-Route vom Ferienhaus zum Strand beeindruckend. Kein anderer komerzieller Anbieter kommt da mit. Aber natürlich gibt es auch Lücken. Hier fehlende Straßen und Wege, dort nur Ortsumriße, aber keine Einzelhausdarstellung.

Show Me The Way_OSM

Viele Aktualisierungen der Openstreetmap im Nov. 2013 auf den Philippinen

Über die Webseite http://osmlab.github.io/show-me-the-way/ kann man ca. 5 min der letzten Änderung am Kartenbestand weltweit beobachten. Das ist sehr beeindruckend. Aktuell wird viel auf den Philippinen und auf Sardinien erfasst. Wenn man genau hinschaut, sieht man auch die unterschiedliche Interpretation der Orthophotos von Bing und Co. Dies ist leider ein Problem, inbesondere bei starkem Schattenwurf oder schwer zu erkennenden Grenzen, wie Küste / Eis / Meer. Auch sieht man die unterschiedliche Genauigkeit mit der erfasst wird.

Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) modernisieren Kreuzungsbereich Bautzner / Rothenburger Straße

Die DVB modernisierten in diesem Jahr einen sehr schwierigen Kreuzungsbereich in Dresden zwischen Bautzner, Rothenburger und Hoyerswerdaer Straße. Jetzt gibt es dazu ein gut gemachtes Video, in dem so ziemlich alle Gewerke und Medien gezeigt werden. Eine Kreuzungssanierung ist eine bemerkenswerte Leistung bei laufendem Verkehr und voller Erhaltung der Anschlüsse, wie Wasser und Strom für die Anwohner. Die Sanierung der Abwasserkanäle erfolgte mit Inliner, bei der ein innenliegende “Haut” eingezogen wird.

Die Gleiskreuzung wurde im Vorfeld auf dem DVB-Werksgelände zusammengebaut und die Vollsperrung während der Sommerschulferien genutzt, um den Schülerverkehr wenig zu beeinträchtigen. Sehr schick ist auch der Zeitraffer am Ende des 10-minütigen Films.

In der Karte sieht man den Anspruch, 2 kreuzende Straßenbahnlinien und eine Bundesstraße:

 

Videolink gibt es hier.

Besuch im Braunkohletagebau Welzow-Süd

Besuch im Braunkohletagebau

Heute hatte ich Glück und einen Besuch im Tagebau Welzow-Süd abgestaubt. Es ist sehr eindrucksvollen neben der Förderbrücke 32 F 60 zu stehen und auch die Braunkohle zu bestaunen. Das Braunkohleflöz (d.h. die Schicht, die Braunkohle enthält), ist hier 10-13 m hoch. Ist schon komisch wenn man davor steht und es gerade brökelt…

Die Braunkohle hat einen Wassergehalt von ca. 54% und muss vor der Verbrennung erst getrocknet werden. Die Verbrennung, d.h. die Verstaubung erfolgt dann, wie bei einem Verbrennungsmotor als Braunkohlestaub.

Ob man das nun gut findet, dass hier die Landschaften derart überformt werden, lasse ich mal offen. Kraftwerke mit Braunkohle werden zum Ausgleich der Strommenge verwendet. Viel Wind und Sonne, wenig Braunkohle und umgekehrt. Also wird wohl jeder Braunkohlenstrom im Haushalt “verbrennen”.

Der Tagebau ist im Süden von Brandenburg, zwischen Senftenberg und Cottbus:

Hier ein paar Bilder, das komplette Album findet ihr hier.

Einfahrt in den Tagebau. Gute Augen erkennen die Förderbrücke für den Abraum “am Horizont”.

Blick zur Förderbrücke, die nur den Abraum abbaggert und nicht die Kohle. Grob gesagt, gilt 5 m³ Abraum = 1 Tonne Kohle.

Leider hatte ich nur das Smartphone am Mann. Da musste man gegen die Sonne ganz schön abtauchen, damit man die Struktur der Braunkohle sieht.

Panorama der Förderbrücke 32 F 60

Panorama vom Aussichtspunkt.

Braunkohleverladung in Güterwaggons. Nun gehts zum Kraftwerk Schwarze Pumpe und manchmal auch nach Nochten.

Datenschutz, Theorie und Praxis

Es gibt Eltern, die verbieten der regionalen Tageszeitung, dass Ihr Kind in die Schulanfänger-Beilage kommt. Da gibt es dann Klassenfotos mit 10 Kindern, obwohl 25 die Stärke ist. Und diese Eltern laden dann meine Kontaktdaten und Klassenfotos ungefragt auf Dropbox, Skydrive und Co. hoch. Auf der Kontakt-Exceldatei steht dann aber “nur für den internen Gebrauch”. Da wird auch nicht gefragt, ob ich das will. *kopfschütteln*